top of page

Diagnostik und Therapie

Image by Kateryna Hliznitsova

Diagnostik

_DSC5470.JPG
_DSC5479_edited_edited.png
_DSC5478[12441]_edited.jpg

Es existieren unzählige Erkrankungen und Beschwerden, die wiederum eine Vielzahl von verschiedenen Ursachen haben können.

Unter der Diagnostik versteht man die Gesamtheit aller Maßnahmen, die zur Erkennung (Diagnose) einer Krankheit führen. 

Um eine erfolgreiche Behandlung durchführen zu können, bedarf es einer genauen Diagnose. Je genauer die Diagnose, desto besser können zielgerichtete Maßnahmen durchgeführt werden, die zu einer schnellen Genesung führen.

Zur Erstellung einer genauen Diagnose stehen uns u. a. folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Anamnese

Die Anamnese umfasst das Erfragen und die Aufzeichnung der Beschwerden sowie der Leidensgeschichte des Patienten.

Sie dient der Erfassung der Krankengeschichte bzw. Vorgeschichte des Patienten im Rahmen einer aktuellen Erkrankung.

Für dieses Gespräch nehme ich mir genügend Zeit, da es eine ganzheitliche Diagnose und Behandlung ermöglicht.

2

Blut,- Speichel,- Urin- und Stuhluntersuchung

Gezielte Laboruntersuchungen unterstützen die Diagnostik bzw. ermöglichen eine Differentialdiagnostik.

Während des Erstgespräches wird gemeinsam entschieden, welche Untersuchungen nötig sind.

Hier arbeiten wir mit zertifizierten Laboren zusammen.

Eine Auswertung der Laborergebnisse ermöglicht eine klinische Interpretation.

3

Vitalfeldmessung mit Global Diagnostik
www.vitatec.com

Über 2 Elektroden werden innerhalb weniger Minuten unzählige kleinste elektrische Impulse an den Körper abgegeben.

Die Reaktion des Organismus auf diese Impulse wird in Intensität und rhythmischen Veränderung aufgezeichnet und ausgewertet.

Ein vereinfachender Vergleich:

Die Impulse sind wie kleine Kieselsteine, die in einen großen See fallen.

Die so entstandene Wellenbewegung wird gemessen. 
Eine Messung dauert ca. 8-12 Minuten und ist ohne Nebenwirkungen.

Sie kann auch bei Kindern angewendet werden.

Therapie

  • Mikronährstofftherapie
    Eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen ist die Voraussetzung für eine intakte Zellfunktion, einen reibungslosen Stoffwechsel und optimale Leistungsfähigkeit des Organismus. Durch einen Mangel an Vitaminen und Mikronährstoffen können komplexe metabolische Störungen entstehen auf deren Boden sich über Jahre Zivilisationskrankheiten entwickeln können. Da die nötigen Mikronährstoffe meist nicht in ausreichender Form über die Nahrung zugeführt werden, bildet die Mikronährstoffmedizin einen wichtigen Baustein in jeder Therapie. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte kein Ersatz für eine ausgewogene und vollwertige Ernährung sein! Die Mikronährstoffmedizin dient der Therapie, aber auch der Prävention und Gesundheitsförderung. Sie setzt natürliche, im Körper vorkommende Substanzen (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, ungesättigte Fettsäuren und Enzyme) ein, welche die Funktionsfähigkeit des Organismus unterstützen sollen. „Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten, durch Veränderungen der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.“ (Linus Pauling, amerikanischer Biochemiker und Nobelpreisträger, 1901-1994). Die Mikronährstofftherapie bildet einen Teil eines ganzheitlichen Therapiekonzepts ab. Grundsätzlich sollte die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln stets in Absprache mit dem behandelnden Heilpraktiker erfolgen.
  • Darmtherapie
    Der Darm ist eines unserer wichtigsten Organe. Er beherbergt die Darmflora (das Mikrobiom) das aus einer Vielzahl von Mikroorganismen besteht, die in Perfektion aufeinander abgestimmt sind um seine vielfältigen Aufgaben zu erfüllen. Zunächst ist unser Darm ganz klar für die Verdauung zuständig. Die Nahrung wird aufgespalten und lebenswichtige Nährstoffe wie Vitamine, Fette, Kohlehydrate und Zucker werden aufgenommen. Desweiteren bildet der Darm 80 % unserers Immunsystems, ist also verantwortlich für die Abwehr und Eliminierung vom Schadstoffen und Errergern. Im Darm laufen aber auch wichtige hormonelle Prozesse ab. Schon anhand dieser unvollständigen Aufzählung der Aufgaben wird ersichtlich, wie wichtig ein intaktes Mikrobiom für unsere Gesundheit ist. Viele Faktoren (Fehlernährung, Medikamente, Stress, Infektionen etc.) können diese perfekte Symbiose aus dem Gleichgewicht bringen und damit Krankheiten in den verschiedensten Organsystemen zur Folge haben. Daher ist es wichtig, bei den verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden die Sie plagen immer den Darm in Augenschein zu nehmen und diesen bei Bedarf wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Hierzu stehen in der naturheilkundlichen Medizin eine vielzahl an wirkungsvollen Möglichkeiten zur Verfügung, die bei einer Darmreinigung zum Einsatz gebracht werden können.
  • Entgiftungs- und Ausleitungsverfahren
    Die Entgiftung hat in der ganzheitlichen Naturheilkunde einen übergeordneten Stellenwert. Abgelagerte Gifte und Stoffwechselprodukte belasten den Organismus und die Organe und behindern den gesunden Stoffwechsel. Das kann man sich vorstellen wie "Sand im Getriebe" - alle Prozesse können dadurch maßgeblich negativ beeinflusst werden. Natürlich verfügt unser wunderbarer Körper über eine natürliche Entgiftungskapazität. Leider sind wir aber mittlerweile immer und überall Giften ausgesetzt. Für diese Menge an Toxinen sind unsere Entgiftungsorgane nicht ausgelegt. Zudem kommt eine Überbelastung und auch ein starker Nährstoffmangel durch Stress, nicht artgerechte Lebensweise und nährstoffarme Ernährung hinzu. Denn Mikro- und auch Makronährstoffe spielen bei dem Entgiftungsprozess eine entscheidende Rolle. Durch eine Unterversorgung an Nährstoffen, kann es zur mangelhaften Entgiftung und zur Funktionsbeeinträchtigung der Entgiftungsorgane kommen. Lassen Sie sich gerne über eine individuelle Unterstützung der Entgiftung von mir beraten.
  • Mikroimmuntherapie
    Die Mikroimmuntherapie ist ein innovatives Therapiekonzept, das sowohl bei akuten als auch chronischen Erkrankungen, denen eine Immunstörung zugrunde liegt, angewendet werden kann. Die Mikroimmuntherapie ist auf die Wiederherstellung der Funktionstüchtigkeit des Immunsystems ausgerichtet. Die Medikamente der Mikroimmuntherapie werden als Immunregulatoren eingesetzt und zielen auf die Stärkung und Harmonisierung der körpereigenen Abwehr ab. Die Rezepturen enthalten Zytokine sowie spezifische Nukleinsäuren (DNS, RNS, SNA®), die auf die zu behandelnde Erkrankung abgestimmt sind und nach einem homöopathischen Verfahren zubereitet werden. Mehr zur Mikroimmuntherapie erfahren
  • Natürliche Hormontherapie
    Auf natürliche Weise das Hormonsystem in Gleichgewicht bringen - das ist das Ziel der natürlichen Hormontherapie. Unser Hormonsystem ist sehr fein abgestimmt und steuert unseren Stoffwechsel. Wenn also das Hormongleichgewicht aus den Fugen gerät, hat das auf den gesamten Organismus Auswirkungen. Die unterschiedlichen Hormonsysteme arbeiten eng miteinander. Dieses Zusammenspiel muss gewahrt bleiben um langfristig gesund, energiegeladen und guten Mutes zu sein. Ein Hormonungleichgewicht kann unterschiedlichste Auswirkungen haben: - schlechter, nicht erholsamer Schlaf - mangelnde Energie bis hin zum Burnout - Konzentrationsstörungen - Gewichtzunahme bzw. keine Gewichtsabnahme ist möglich - mangelnde Stressresistenz, Gereiztheit - jegliche Symptomatik im Zusammenhang mit dem weiblichen Zyklus - trockene Haut, Haarausfall - Schwitzen, Hitzewallungen u.v.m. Neben Lifestyle und Stresshygiene spielen Ernährung, Mikronährstoffversorgung und ggf. der Einsatz von bioidentischen Hormonen eine Rolle in der natürlichen Hormontherapie. Lassen Sie sich hierzu gerne von mir beraten.
  • Ohrakupunktur
    Das Stimulieren bestimmter Punkte am Ohr regt die Selbstheilungskräfte des Körpers und der Psyche an. Für jedes Organ im Körper gibt es einen bestimmten Punkt im Ohr, mit dem man Einfluss auf den Körper ausüben kann. Man kann hier durchaus sagen, dass ein unsichtbares Abbild des gesamten Körpers in der Ohrmuschel steckt. Bei der Akupunktur des Ohres werden die sogenannten Reaktionspunkte stimuliert. Diese Punkte sind natürlich nur im Ohr zu finden, wenn es eine Störung im betreffenden Organ gibt, denn dann beginnen diese Punkte zu schmerzen. So kann man sehr leicht eine Funktionsstörung im Körper aufspüren und mit Nadeln stimulieren. Eingesetzt wird die Ohrakupunktur bei - Schmerzzuständen wie Kopfschmerzen, Schmerzen im Bewegungsapparat, psychogene Schmerzen - funktionellen Störungen - alle Krankheitsbilder ohne organischen Befund - psychogenen Störungen wie Depression, Melancholie, Angst u.a. - Suchterkrankungen, hier gibt es sehr gute Erfolge bei einer Behandlung nach dem NADA Protokoll Für weiterführende Informationen sprechen Sie mich gerne an.
  • Kinesiologische Austestung nach Klinghardt
    Der Muskelwiderstandstest bietet eine Möglichkeit, die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Substanzen zu testen. Man geht davon aus, das der Körper über den Muskelwiderstand die Verträglichkeit oder Unverträglichkeit der jeweiligen Substanz mitteilen kann. Dieser Muskeltest kann auch die Diagnosefindung unterstützen.
  • Alzheimertherapie nach Nehls
    Die Wahrscheinlichkeit, an Alzheimer Demenz zu erkranken nimmt im Alter zu. Das Lebensalter selbst ist aber sehr wahrscheinlich nicht die Ursache für Alzheimer!, wie der Wissenschaftler und Alzheimer-Experte PD. Dr. med. Michael Nehls in einer wissenschaftliche Arbeit schlüssig aufzeigte. Nach seinen Erkenntnissen handelt es sich bei Alzheimer primär um eine Störung in der Bildung neuer Nervenzellen in der „Gedächtniszentrale für Erfahrungswissen“ (dem Hippocampus). Anstatt ein Leben lang zu wachsen, wozu er als einziger Teil unseres Gehirns in der Lage wäre, schrumpft er. Ursachen für diese Hemmung der Regeneration im Hippocampus können unterschiedliche und sehr individuelle Mängel sein, die wir als Risikofaktoren kennen. Individuellen Ursachen eine Alzheimer-Demenz (Beispiele) Mangel an Bewegung Mangel an erholsamen Schlaf Mangel an Vitaminen, Spurenelementen und anderer Vitalstoffe Mangel an sozialen Aktivitäten und Lebensinhalten Ziel der diagnostischen Maßnahmen ist es deshalb, einerseits herauszufinden, ob es sich tatsächlich um den Beginn einer Alzheimer-Erkrankung handelt. Zudem gilt es, die individuellen Ursachen zu identifizieren, die für die Wachstumsstörung des Hippocampus verantwortlich sein können und diese gezielt zu beheben. Identifizieren und Beheben wir diese Mängel und eliminieren wir damit die tatsächlich ursächlichen Risikofaktoren, lässt sich mit großer Wahrscheinlichkeit Alzheimer vermeiden. Wie Dr. Nehls in seinem Buch "Alzheimer ist heilbar - Rechtzeitig zurück in ein gesundes Leben" schildert, haben bereits durch entsprechende systemische und1 individuelle Maßnahmen erste Patienten mit der Diagnose Alzheimer mittlerweile ihre Alltagskompetenz wieder zurückerhalten. Dies wurde in US-amerikanischen Studien belegt und bei ersten Patienten in Deutschland bestätigt. Der Grund für diese Regeneration wiederum liegt im einzigartigen lebenslangen Wachstumspotential des Hippocampus. Maßnahmen im Rahmen der ATnN Alzheimer-Diagnostik (Differential-Diagnostik zusammen mit Neurologen) Ermittlung der individuellen Risikofaktoren Erstellen eines individuellen Therapieplans Hilfe bei der Anpassung des Lebensstils, wie Optimierung der Ernährung, des Bewegungsverhaltens, des Schlafs etc. Die ATnN ist ein erster systemischer (ganzheitlicher) Ansatz, Alzheimer im Anfangsstadium kausal (ursächlich) zu therapieren. Damit ergibt sich die Chance auf Heilung einer bisher als unheilbar und chronisch progredient geltenden Krankheit. Ein Heilversprechen bietet dieser Therapieansatz jedoch nicht.
  • Atemcoaching/ Breathwork
    Jeder atmet, aber atmen wir bewusst und tief und verbunden? Es ist erstaunlich, dass ca. 90% der Menschen eingeschränkt atmen. Die Einschränkung entsteht, wenn wir unseren Atem anhalten um eine unangenehme Emotion nicht zu spüren. Die Gefühle werden dadurch unterdrückt und im Unterbewusstsein gespeichert. Dieses verursacht chronische Verspannungen und schränkt die Lebensenergie ein. Auch werden unsere Zellen, für die Sauerstoff lebensnotwendig ist, unterversorgt, es kann zu verschiedensten Erkrankungen des Körpers und der Seele kommen. Auch findet die Entgiftung zu 70 % über unseren Atem statt. Diese Entgiftung findet bei einem verhaltenen und eingeschränkten Atem nur unzureichend statt. Mit einem verbundenen und tiefen Atem durchfließt eine positive Schwingung den Körper, Lebensenergie strömt buchstäblich in den Organismus und hebt die Stimmung. Traumata, die sich im Laufe der Zeit in unserem Unterbewusstsein festgesetzt haben, verbleiben nicht länger in unserem Energiefeld. Das mentale Gleichgewicht beruhigt sich und die Verbindung zu unserem Innersten wird klarer. Vor jeder Atemsession findet ein ausführliches Coachinggespräch statt in dem wir Ihre individuellen Themen ermitteln. Der Fokus dieser Therapie liegt nicht im „Warum“ oder „Rückwärtsschauen“ sondern im „Loslassen“ und „Hin zum angestrebten Zustand“ .
  • Schröpfen/ Gua sha
    „Gua“ bedeutet wörtlich übersetzt kratzen oder schürfen, „Sha“ bedeutet Hautrötung. Diese Therapieform hat ihren Ursprung in Südostasien. Ursprünglich war es eine Volkstherapie, d.h. es wurde von der Bevölkerung selbst unter Benutzung einfachster Hilfsmittel wie Löffel, Kupfermünzen oder Porzellan ausgeführt. Mittlerweile ist es eine anerkannte und bewährte Behandlungsmethode auf der Grundlage der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Als Schabewerkzeug dienen Edelsteine wie Rosenquarz oder Jade und Büffelhorn. Die Haut wird vor der „Massage“ mit Kräuterölen (z.B. Johanniskraut oder Pfefferminze) eingeölt um das Schaben geschmeidiger zu machen. Beim Schaben wird sanfter Druck ausgeübt , sodass es nach einigen Minuten zu rötlichen Hautverfärbungen kommt. Diese Wirkung ist gewünscht, denn durch das Schaben wird das Unterhautgewebe und das Bindegwebe massiert. Blockaden werden gelöst, Muskel- und Faszienverhärtungen gelöst und das Kreislauf- und Lymphsystem angeregt. Säuren, Toxine, Schlacken und überschüssige Stoffwechselprodukte werden über die Haut und die Lymphe abtransportiert und die Zellversorgung regeneriert und optimiert. Wirkung: Verbesserung der Durchblutung Aktivierung des Immunsystems Entspannung, Linderung von Schmerzen Harmonisierung des Chi (Energiefluss) Entgiftung/Entschlackung/Entsäuerung Stimulation von Akupunktur- und Akupressurpunkten uvm. Nach der Behandlung kann es durch die Aktivierung der verschiedenen Körperfunktion zu Müdigkeit kommen, in jedem Fall ist nach der Behandlung Ruhe angeraten. Auch sollten Sie innerhalb von 2 Stunden danach nicht duschen, baden, saunieren oder in die Sonne gehen. Die Rötung bildet sich nach einigen Tagen zurück. Eine regelmäßige Behandlung kann sich sehr positiv auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit auswirken.
  • Infusionen
    Der Vorteil von Infusionen ist, dass die infundierten Nährstoffe direkt und ohne Verluste dem Organismus zur Verfügung stehen. Eine orale Supplementation wird durch die Verstoffwechselung in Darm und Leber nicht direkt und in vollem Umfang vom Körper aufgenommen. Gerade bei chronischen Krankheiten, Schmerzzuständen und Stress kann die Infusionstherapie sehr effektiv und hilfreich sein. Aber auch präventiv, immunstärkend oder als Energy-Booster ist der Einsatz von Infusionen sehr zu empfehlen.
  • Vitalfeldbehandlung mit dem Global Diagnostik
    Mit Hilfe der Vitalfeldtherapie können Schwachstellen hocheffektiv und zielgenau über biophysikalische Frequenzmuster ausgeglichen oder ergänzend werden. Vor Allem bei der Erregertherapie sind Frequenzbehandlungen sehr wirksam. Der US-amerikanische Wissenschaftler Dr. Royal Raymond Rife erfand und entwickelte die sogenannte Frequenztherapie. Er entdeckte in den 1930er Jahren, dass jeder damals bekannte Krankheitserreger eine sogenannte “Mortal Oscillation Rate” besitzt, also eine tödliche Resonanzfrequenz hat, mit der der jeweilige Erreger bei einer spezifischen elektrischen und elektromagnetischen Frequenz nach einer bestimmten Zeit zerstört werden kann.
Sphere on Spiral Stairs

Jetzt Kontakt aufnehmen

Fon
+49 1523 185 02 73

 

Email
kontakt@naturheilpraxis-sonjaspeck.com


Adresse
Hauptstr.17  79540 Lörrach-Stetten


 

bottom of page